Jubiläumsfeier / Jubilee Celebration

Jubilarenfeier_Bild 1  Jubilarenfeier_Bild 2

» Am 21.11.2014 fand die jährliche Jubiläumsfeier in der Kantine statt
» 24 Mitarbeiter wurden für langjährige Mitarbeit ausgezeichnet
» Vorgesetzte, Geschäftsführung, Personalleitung, Betriebsrat und Bürgermeister Michael Scharf gratulierten und bedankten sich für die langjährige Zusammenarbeit

25-jähriges Dienstjubiläum:

Gülseren Akkaya, Marianne Eble, Beate Fischer, Fadime Kinik, Gabriele Scholz, Christina Vogt, Frank Thiele, Karin Basler, Sebahat Akgün, Roland Kern, Hatice Köycü, Nurten Köycü, Mustafa Koyun, Jürgen Küpfer, Selek Köycü, Yvonne Bailer-Tschiedel, Michael Kaufmann, Bernhard Kaiser, Ingeborg Müller, Paula Wehrle

40-jähriges Dienstjubiläum:

Franz Kiefer, Gabriele Wintermantel, Lothar Isele, Arif Ardiclik, Fethi Köycü, Bernhard Podeswa

» On 21 November 2014, the annual jubilee celebration took place
» 24 employees were honored for longtime cooperation
» Superiors, Management Team, Head of Human Resources, Workers Council and Mayor of Bonndorf congratulated

25th anniversary:

Gülseren Akkaya, Marianne Eble, Beate Fischer, Fadime Kinik, Gabriele Scholz, Christina Vogt, Frank Thiele, Karin Basler, Sebahat Akgün, Roland Kern, Hatice Köycü, Nurten Köycü, Mustafa Koyun, Jürgen Küpfer, Selek Köycü, Yvonne Bailer-Tschiedel, Michael Kaufmann, Bernhard Kaiser, Ingeborg Müller, Paula Wehrle

40th anniversary:

Franz Kiefer, Gabriele Wintermantel, Lothar Isele, Arif Ardiclik, Fethi Köycü, Bernhard Podeswa

Advertisements

Infoveranstaltung „Rente ab 63“ / Info event „Pension at 63 years“

Rente ab 63

» Am 19.11.2014 fand eine Infoveranstaltung zum Thema „Rente ab 63“ statt
» Personalleiterin Renate Heizmann begrüßte die Besucher recht herzlich
» Julia Krawitsch und Gerhard Bauer (Deutsche Rentenversicherung) klärten über das aktuelle Thema auf
» Anneli Ahnert und Bernhard Gampp (Caritasverband Hochrhein) informierten über ehrenamtlich Tätigkeiten im Rentenalter und „Wie bleibe ich mental und körperlich fit im Alter“
» Bei einem kleinen Imbiss konnten sich die Besucher austauschen und Fragen stellen

» On 19 November 2014 the information event „Pension at 63 years“ took place
» Renate Heizmann (Head of Human Resources) greeted the visitors
» Julia Krawitsch and Gerhard Bauer (Deutsche Rentenversicherung) presented the topical subject
» Anneli Ahnert and Bernhard Gampp (Carritas Association Hochrhein) informed about voluntary activitys at retirement age and the topic „How to remain mentally and physically fit in Age“
» During a snack, the visitors could ask questions and exchange information

Kompaktes Planetengetriebe mit hoher Leistungsdichte

3D_Modell_PLG95 Schnittmodell_PLG95

Der Bonndorfer Antriebsspezialist Dunkermotoren hat die Produktlinie der Planetengetriebe um die neue Baugröße PLG 95 erweitert. Das PLG 95 ist ein leistungsfähiges, kompaktes und preisgünstiges Getriebe das auch für Servoanwendungen geeignet ist.

Das PLG 95 wird in 1 und 2 stufiger Ausführung angeboten mit Untersetzungen von 4 bis 101,5:1. Die große Untersetzungsvarianz wird unter anderem durch das schräg verzahnte Hohlrad in der 1. Stufe erreicht. Beschleunigungsmomente von bis zu 300 Nm können erreicht werden.

Das PLG 95 ist durchgängig mit gehärteten Stahl-Zahnrädern aufgebaut. Die Lagerung der Planetenräder ist tribologisch optimiert und das ganze Getriebe auf eine industrietaugliche Lebensdauer ausgelegt.

Es eignet sich ebenso für den Dauerbetrieb (Betriebsart S1 ) wie auch den intermittierenden Betrieb (Betriebsart S 3 u. 5) mit den dort geforderten hohen Beschleunigungsmomenten. Die maximale Radiallast wie die maximale Axiallast beträgt 1400N.

Robuste und dynamische Antriebe mit Planetengetrieben (PLG) von Dunkermotoren werden vor allem in den Marktsegmenten Industrielle Automation, Motive (Bahntechnik), Medizintechnik und Türautomation eingesetzt.

Ein neues Kraftpaket / Bürstenloser Gleichstrommotor BG95

Schnittmodell_BG95 Schnittmodell_BG95_PLG95

Dunkermotoren bringt in Form des bürstenlosen Gleichstrommotors BG 95 ein neues Kraftpaket auf den Markt. Das neue Mitglied der Dunker-Familie liefert dauerhaft 1100 W Abgabeleistung, kann aber kurzzeitig um mehr als das Vierfache überlastet werden.

Mit Nennspannungen ab 24 VDC ist der BG 95 besonders für den Einsatz in autonomen Fahrzeugen und anderen batteriebetriebenen Applikationen geeignet. Wirkungsgrade von über 90 % sorgen für eine geringe Stromaufnahme und schonen damit die Batterie. Bei der Nenndrehzahl 3650 1/min beträgt das Nennmoment 2,9 Nm, das maximale Moment liegt bei 10,4 Nm.

Mit seinem optional eingebauten hochauflösenden Gebersystem kann der BG 95 präzise positionieren. Das schwarz eloxierte, glatte Gehäuse ermöglicht eine sehr gute Wärmeabgabe.

Der BG 95 ist in zwei Baulängen BG 95 x 40 und BG 95 x 80 verfügbar und rundet leistungsmäßig das modulare Baukastenkonzept von Dunkermotoren.

Er ist sowohl mit Planeten- und Schneckengetrieben (Untersetzung bis 710:1) als auch mit Gebern und Bremsen kombinierbar, die schon bei der Konstruktion auf den Motor abgestimmt wurden.

Robuste und dynamische Antriebe von Dunkermotoren werden vor allem in den Marktsegmenten Industrielle Automation, Bahntechnik und Agrartechnik sowie Solar-Nachführungsanwendungen eingesetzt.

Winkelgetriebe in SpiroTec Bauform / STG65

Schnittmodell_STG65  Getriebe_STGwithoutMotor   Getriebe_STGwithMotor

In Ergänzung zu den Planeten- und Schneckengetrieben hat Dunkermotoren das SpiroTec-Getriebe entwickelt und in sein Produktportfolio aufgenommen.

Das Herzstück der Baureihe STG ist der spiralverzahnte Radsatz. Dieser ermöglicht es mit vergleichsweise geringem Achsabstand auf kleinem Bauraum hohe Momente zuverlässig zu übertragen. Da beide Verzahnungsteile aus gehärtetem Stahl gefertigt sind, läuft das Getriebe verschleißfrei, der Schmierstoff bleibt frei von Kontamination, dies wirkt sich positiv auf die Dichtringe der Antriebs- und Abtriebswelle aus. Somit wird eine extrem hohe Lebensdauer erreicht, die besonders für die Kombination mit bürstenlosen DC Motoren zum wartungsfreien Einsatz geeignet ist.

Das Gehäuse ist in Monoblock-Bauweise ausgeführt was für eine besonders hohe Präzision des Zahneingriffes und für eine verbesserte Steifigkeit des Antriebssystems sorgt. Hervorzuheben ist die hohe Laufruhe des STG, die durch die mathematisch exakte Abrollbewegung sichergestellt wird.

Bereits verfügbar ist die Baugröße STG 65 mit den Untersetzungen 5; 10 und 25:1 in den Ausführungen Vollwelle mit Passfeder oder Hohlwelle mit Passfedernut.

Typische Anwendungen sind Antriebslösungen für Industrielle Automation, Massenbeförderungsmittel und Landwirtschaft.

Rentnernachmittag 2014

Rentnernachmittag

» Am 9. Oktober 2014 fand der diesjährige Rentnernachmittag statt
» Neuentwicklungen wurden den ehemaligen Mitarbeitern vorgestellt und alte Dunkergeschichten durch Max Nägele wieder aufgelebt
» Bei einem gemütlichen Kaffeekränzchen tauschte man neue und alte Geschehnisse untereinander aus
» Der Betriebsrundgang sorgte für großes Staunen und freudiges Wiedersehen von alten Kollegen
» Die Sammlungen aus dem Dunkermuseum konnten bewundert und interessante Informationen mit nach Hause genommen werden

» The Pensioner`s Afternoon took place on 9th October
» New developments were presented and old stories of Dunkermotoren were revived
» During enjoying coffee and cake, new and old stories were exchanged
» The factory tour caused great amazement and they were happy about the meeting of old colleagues
» Impressive collection of the Dunkermuseum were admired and interesting information could be taken home

Endress & Hauser zu Besuch / Visit of the company Endress & Hauser

Besuch Endress und Hauser

» Auszubildende und Ausbilder von  Endress & Hauser, Maulburg waren am 28.10.2014 zu Besuch bei Dunkermotoren
» Die Besucher bekamen durch eine Firmenpräsentation und verschiedene Firmenrundgänge  Einblick in die Welt von Dunkermotoren
» Beim Bau von einem Dunker-Stiftehalter konnten die Azubis und Ausbilder selbst Hand anlegen
» Mit einem gemeinsamen Mittagessen und einer abschließenden Feedbackrunde ließ man den Mittag gemütlich ausklingen

» On 28 October 2014, trainees and trainers from the Company Endress & Hauser, Maulburg visited Dunkermotoren
» By a company presentation and various company tours, the visitors got insight from the world of Dunkermotoren
» The trainees and trainer could build a Dunker pen-holder themselves
» With lunch and a concluding feedback session, the midday ends comfortably.